„á propos POE!“

mörderische Geschichten von E.A.POE …

eine Lesung mit viel Musik

am Samstag, 26.08.2017, 19.30 Uhr

in der evangelischen Christuskirche

gestaltet von

Renate Kohn & Gert Zimanowski

Edgar Allen Poe ist einer der faszinierendsten Dichter des 19. Jahrhunderts. Der Amerikaner gilt als Erfinder des raffinierten Thrillers, als scharfsinniger Intellektueller, als Meister des abgründigen Traumes. Seine Werke sind Klassiker der phantastischen Literatur. Die einzigartige Verbindung von Übersinnlichem und Realem, Grauen und Erotik, Dämonie und Psychologie lehrt uns das Gruseln auf hohem literarischem Niveau. Anlass genug, dem Meister der Schwarzen Romantik einen Abend zu widmen.

Eine Frau vom Fach nimmt sich den Autor zur Hand: Mit großer stimmlicher Präzision setzt Renate Kohn den Dichter des Grauens in Szene und erweckt die Figuren zum blühenden Leben (auch wenn es um Mord und Totschlag geht).

Begleitet wird sie dabei von Gert Zimanowski, der mit Saxophon und Kontrabass seine eigenen Improvisationen und Klangbilder spielt. Die jeweiligen Stimmungsbilder, die Befindlichkeiten der beschriebenen Personen greift er auf und setzt sie in seinen Kompositionen um.  

Ein gut eingespieltes, sensibles Duo, das es versteht, den Zuhörern die Gänsehaut über den Rücken zu jagen. Bringen Sie Ihre Nerven mit!!!

Der Eintritt beträgt 12,-€,

Vorverkauf bei Libera, Schauss und Ellinger sowie im Gemeindebüro